Der Faktor Bewusstsein,Teil 6-6

by Ruth Wenger on 28. Dezember 2015

Dialog – gemeinsam denken, eines guten Leader grösstes Potenzial

Wie vorab erwähnt, setze ich mich seit einigen Jahren mit dem Thema „Dialog“ auseinander. Die Gespräche, welche ich im Zusammenhang mit dem Thema „Leadership“ geführt habe – wie das mit Markus Hotz und alle Folgenden – hatten alle einen Dialog-Charakter. Ich hatte keine „fixe Agenda“, keinen Interview-Raster wie bei den Befragungen zum Thema „Alpha Performance“. Zwar war der Start meist die Frage nach dem Unterschied zwischen einer „gewöhnlichen Führungskraft“ und einem Leader, aber dann war alles offen.

Da ich das am Anfang so deklarierte, konnte jedes Gespräch seinen ganz eigenen Fluss entwickeln; es wurde zu einem Dialog, in den ich mich – mehr oder weniger intensiv – einbrachte. Es war für alle Beteiligten interessant und bereichernd, zu erleben, wohin das führte – manchmal zu Erkenntnissen und Äusserungen, die neu und „noch nie dagewesen“ waren. Genau das ist es, worauf ein Dialog abzielt.

Lesen Sie weiter…

{ Comments on this entry are closed }

Der Faktor Bewusstsein, Teil 5-6

by Ruth Wenger on 11. Dezember 2015

Die Kraft des Kollektiven Bewusstseins

Der Faktor Bewusstsein, so wie ich ihn in der Einleitung beschrieben hatte, ist eine trans-formierende Kraft. Eine Bewegung hin zu mehr Verbundenheit, Einklang und Identifikation mit dem grossen Ganzen – dem All-es. Diesen „individuellen Prozess“ hat Markus Hotz im vorigen Beitrag beschrieben.

Da ein Leader nie alleine dasteht ist die Wechselwirkung zu den Menschen, welche sein „Kollektiv“ formieren, ein wichtiger Faktor.

Lesen Sie weiter…

{ Comments on this entry are closed }

Der Faktor Bewusstsein, Teil 4-6

by Ruth Wenger on 16. November 2015

Bewusstsein – individuell und integral

Leadership-Qualitäten sind sicher eine innere Anlage – aber sie entwickeln sich oft auch im Laufe eines Lebens. Es hat sicher immer mit Bewusstsein zu tun – wie bewusst ist sich ein Mensch seiner Intensionen, Ziele, Handlungen und deren Wirkung und Reichweite.

In diesem Teil des Gesprächs haben wir diese Thematik aufgefächert.

Lesen Sie weiter…

{ Comments on this entry are closed }

Der Faktor Bewusstsein, Teil 3-6

by Ruth Wenger on 23. Oktober 2015

Führen und dienen

Die Befragung mit Markus Hotz dreht sich in diesem Teil um jene tieferen Qualitäten von Leadership, welche mit Haltung zu tun haben.

Die innere Haltung ist ein intrinsischer Treiber; was motiviert mich zu tun was ich tue? Warum will ich bestimmte Ziele erreichen? Was ist mein persönlicher Gewinn daraus? In welcher Form dient es andern – einem grösseren Ganzen? Wenn man mit diesen Fragen tief geht – auch bei kleineren Sachen im Alltag – können sie sehr aufschlussreiche Einsichten ermöglichen.

Lesen Sie weiter…

{ Comments on this entry are closed }

Der Faktor Bewusstsein, Teil 2-6

by Ruth Wenger on 17. September 2015

Was ein Leader von einer Führungskraft unterscheidet

In meinen Gesprächen will ich jeweils die Facetten von Leadership herausschälen. Meist steige ich ein mit der Frage nach der Differenzierung von Führungskraft und Leader. Diese beiden „Worthülsen“ zeigen im Gespräch die Unterschiede auf, welche aufzeigen, was „mehr“ ein Leader verkörpert.

Die erste Befragung, die ich mit Ihnen teilen möchte, ist jene mit Markus Hotz – es war ein “Gespräch der ersten Stunde”. Sie kennen ihn aus einigen früheren Beiträgen zu Business-Performance und Sport-Performance.

Lesen Sie weiter…

{ Comments on this entry are closed }

Der Faktor Bewusstsein, Teil 1-6

by Ruth Wenger on 7. August 2015

Das “Herzstück” – der Polarstern…

Nach einer längeren Pause will ich wieder ein Thema aufgreifen und in verschiedenen Bereichen und Dimensionen beleuchten. Diesmal ist es das “Herzstück” meiner 35 Jahre Arbeit; das Thema, das mir immer – wie der Polarstern – Richtung und Inspiration gegeben hat: Der Faktor Bewusstsein.

Bewusstsein als “Faktor” zu bezeichnen ist eigentlich in sich ein Widerspruch. Denn was ich “Bewusstsein” nenne, kann  nicht quantifiziert und weder über die Sinne noch mit dem Verstand erfasst werden. Und doch es ist eine “Grösse”, die – wenn man damit in Kontakt kommt – alles verändert.

Lesen Sie weiter…

{ Comments on this entry are closed }

Ende ist Anfang

by Ruth Wenger on 17. Juni 2013

Wie aus einer Idee Realität wurde…

Vor 3,5 Jahren begann ich mit meinen ersten Befragungen von “Alpha Performern” im Business mit der Absicht ein Buch zu veröffentlichen, wenn genügend Material zusammengekommen ist.

Dieses Projekt hat mich zu vielen wunderbaren Menschen geführt, deren Aussagen ich mit Interessierten teilen wollte. So entstand im März 2010 dieser Blog.

Nun hat sich sein Zweck einstweilig erfüllt: Im Herbst 2012 kam ein deutscher Verlag auf mich zu und bat mich, ein Buch zu den Themen zu veröffentlichen.

Die Frucht dieser Arbeit finden Sie nun fortlaufend in der neuen Rubrik “ALPHA PERFORMANCE”.  In diesem Sinne ist dieses Ende ein Anfang.

{ 0 comments }

Was Erfolg reich macht – Teil 6-6

by Ruth Wenger on 10. Mai 2013

Bewusstsein – die Spitze des Diamanten

Dem Wandel von Rudi Wötzel liegt ein fundamentaler Bewusstwerdungsprozess zugrunde. Bewusstsein im Sinne einer tieferen Dimension – grundlegend  zu Wachen, Schlafen, Träumen.

Er hat einen radikalen Schnitt gemacht – das hat ihm diese Öffnung zu einem bewussteren Sein geschaffen. Er konnte das tun – er war damals alleine, hatte keine Familie. Was macht ein Mensch, der nicht  die Möglichkeit, den Mut, die Fähigkeit hat, so einen Schnitt und Schritt zu machen?

Lesen Sie weiter…

{ 0 comments }

Was Erfolg reich macht – Teil 5-6

by Ruth Wenger on 25. März 2013

Vom Machen zum Werden-Lassen

Der Arbeitstitel meines zweiten Buches heisst “Spitzenleistung wenn’s drauf ankommt”. So war ich natürlich neugierig, was Rudolf Wötzel sagt auf die Frage: Was macht eine Leistung „Spitze“? Er hat selber Spitzenleistung erbracht – als Banker in der „ersten Welt“ und auf seinem 6-monatigen „Alleingang“ durch die Alpen. Ich bat ihn um eine kurze Definition, was in der einen Welt Spitze ist, und was in der anderen Spitze ist. Und wie er in der einen Welt die Energie mobilisierte, Spitzenleistung zu erbringen – und wie in der anderen.

Lesen Sie weiter…

{ 0 comments }

Was Erfolg reich macht – Teil 4-6

by Ruth Wenger on 9. März 2013

Kehrtwende am Dead End

Im Leben von Rudi Wötzel geschah eine 180 Grad Kehrtwende. Kann ein Mensch sich so drastisch „ändern“? Oder ist es etwas, das er gehabt, verloren und dann wieder gewonnen hat? Oder ist es in diesem halben Jahr gewachsen? Was war der Treiber oder die Kraft, die diese Umkehr der Wertigkeit und dann der Lebensgestaltung gebracht hat? Und vor allem: Was war der Auslöser?

Rudolf Wötzel musste nicht lange nachdenken, um diese Frage zu beantworten – sie kam prompt: Das ist einfach zu beantworten. Es gibt einen Auslöser: Eine Lebenskrise, ganz klar!

Lesen Sie weiter…

{ 0 comments }